Sonntag, 24. Juni 2012

Der etwas andere Kartoffelsalat



Von Kartoffelsalat gibt es gefühlte 10000... Varianten. Mit Mayo oder ohne Mayo. Mit Gurke oder ohne Gurke. Mit Speck oder ohne Speck. Mit Senf oder ohne Senf. Und so weiter...  Bratkartoffelsalat ist mir allerdings bisher nicht untergekommen. Ich weiß auch gar nicht mehr, wonach ich bei den Küchengöttern eigentlich gesucht habe, dass ich auf den Salat gestoßen bin. Plötzlich war er da und ich interessiert. Liebe auf den ersten Blick sozusagen. ;-) Da die Temperaturen draußen eh nach kaltem bzw. lauwarmem Essen verlangt haben, kam er auch direkt auf den Tisch. Zusammen mit der  Erdbeerlimonade für mich ein perfektes Sommerabendessen!

Zutaten für 2 Personen:
ca. 300g Pellkartoffeln vom Vortag
ca. 300g Rucola
1/2 Kugel Mozzarella
1/2 Salatgurke
300g Kirschtomaten
3 Frühlingszwiebeln
1 kleine Paprika
2 EL Kresse
1 EL mittelscharfer Senf
1/2 TL Honig
Pfeffer
Salz
3 EL Balsamico
4 EL Olivenöl
Öl zum Braten

Zubereitung:
Kartoffeln in 4-5 mm dicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben nebeneinander hineinlegen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen. Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden. Kirschtomaten putzen und halbieren. Frühlingszwiebeln ebenfalls putzen und in Ringe schneiden. Paprika waschen und in Würfel schneiden. Mozzarella ebenfalls würfeln.

Für das Dressing Senf, Honig, Balsamico, Olivenöl, Pfeffer und Salz gut verrühren.

Rucola, Salat, Kirschtomaten, Paprika und Frühlingszwiebeln auf zwei Teller verteilen. Die Kartoffelscheiben, Mozzarella und Kresse darüber geben. Mit dem Dressing beträufeln.

Quelle: küchengötter.de

Kommentare:

  1. Uuuuh, ich liebe Bratkartoffel-Salat! So wie du ihn gemacht hast, habe ich ihn allerdings noch nicht gesehen! Sieht superlecker aus!!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Dankedanke für diese Gedankenstütze! Ich habe vor Jahren mal bei einem Nachbarn einen Bratkartoffelsalat gegessen und es war einfach oberlecker. Seitdem wollte ich das mal ausprobieren, hab´s aber irgendwie immer wieder vergessen.

    AntwortenLöschen
  3. @ Ann-Katrin: Dankschön! Wie hast du ihn denn bisher gesehen? Für Varianten bin ich sehr offen. ;-)

    @ Christina: Sehr gern! Umgekehrt erinnerst du mich auch immer wieder an leckere Rezepte. :-)

    AntwortenLöschen